Kommentare: 4
  • #4

    Daniella (Freitag, 05 Juni 2020 13:52)

    Toller Aufsatz über die Anlehnung! DANKE dafür.
    Ich habe einen westerngerittenen Connemara-Wallach mit einem enormen dicken hohen Hals.
    Da gab es schon die ein oder andere Diskussion über "zu tief" oder "zu hoch".
    Schade, dass Du soweit weg bist, hätte gerne mal Unterricht gehabt.
    Einen Kurs werde ich leider nicht zusammen bringen können.

    LG

  • #3

    Madeleine (Donnerstag, 22 August 2019 17:02)

    Hey Hey!
    Sehr sehr schöne Seite! Ich habe gerade mit Westernreiten angefangen und sitze da auf einem Pferd, dass sich auch noch einrollt. Instinktiv falsch habe ich auch erstmal die Zügel lang gelassen. Wurde dann auch gleich korrigiert. Wenn man das mit der damit verbundenen Belohnung für dieses Verhalten bzw diese Haltung, von dir geschrieben, liest ist es auch auf einmal ganz logisch ;-) Interessieren würde mich ein Beitrag von dir zu gebisslosem Reiten und ob die Anlehnung dann noch möglich ist oder nicht. Der Schub von hinten sollte ja so oder so erfolgen....also eigentlich ja? Dazu gibt es auch so viele Meinungen.....
    Liebe Grüße
    Madeleine

  • #2

    Daniela Marquardt (Freitag, 27 Oktober 2017 14:28)

    Super Text über die Anlehnung und sehr spannende Vita! Weiter so!

  • #1

    Melanie (Mittwoch, 25 Oktober 2017 23:18)

    Ich muss sagen, wirklich sehr sachlich und total ehrliche Texte über unseren Westernsport! Ich hoffe das ich ein Umdenken noch miterleben werde und freue mich über jeden der genauso denkt! Danke dafür